Überlegungen in der Leistungsbewertung eines Managers

Im Guten wie im Schlechten sind Ihre Manager Einnahmequellen, die Leistungsbewertungen unterliegen. Der Gehaltsscheck, die Vorteile und die Aufstiegsmöglichkeiten eines Managers hängen davon ab, wie Sie die Arbeitsergebnisse des Managers - seine Beiträge zur Einnahmequelle Ihres Unternehmens - während einer Leistungsüberprüfung bewerten. Ob diese Überprüfung Zeitverschwendung oder ein sinnvoller Austausch ist, hängt von Ihrer Implementierung eines gut strukturierten Bewertungssystems ab, das die Fähigkeiten eines Managers in Bereichen wie Mitarbeiterüberwachung und -planung bewertet.

Aufsichtsfähigkeiten

Supervisorische Fähigkeiten sind erforderlich, damit ein Manager andere erfolgreich führen kann. Daher sollten Sie die Fähigkeit eines Managers bewerten, diese Fähigkeiten auf eine Weise zu nutzen, die sich positiv auf die Geschäftsziele auswirkt. Manager, die Mitarbeiter schikanieren, wirken sich beispielsweise negativ auf die Moral des Opfers und seiner Mitarbeiter sowie auf die Produktivität des Unternehmens aus. Stellen Sie aus diesem Grund fest, ob sich ein Manager eher auf Coaching-Fähigkeiten als auf Einschüchterung verlässt, um Mitarbeiter zu motivieren. Es ist auch wichtig zu prüfen, ob der Manager angemessene Ziele festlegt, Feedback gibt und die Mitarbeiter auf gerechte Weise zur Rechenschaft zieht, indem er die Regeln fair durchsetzt.

Planungsfähigkeiten

Die Ermittlung der gewünschten Ergebnisse und die Festlegung der zur Erreichung der Ziele erforderlichen Schritte sind für den Erfolg eines Unternehmens von entscheidender Bedeutung. Daher ist es wichtig, dass Sie einen Manager nach seiner Fähigkeit bewerten, die Arbeit der Mitarbeiter zu planen, zu organisieren und zu steuern, um die Ziele Ihres Unternehmens zu erreichen. Zum Beispiel sollte ein Manager Ihre Erwartungen hervorragend in Aktionselemente umsetzen, die seine direkten Berichte erfassen und ausführen können. Wichtig ist auch das Verständnis des Managers für den Geschäftsplan Ihres Unternehmens, seine Fähigkeit, sich auf die Leistung zu konzentrieren, und sein Talent, diese Informationen durch ausführbare operative und taktische Pläne zu kommunizieren, die auf die Unternehmensstrategie abgestimmt sind. Sie sollten auch die Fähigkeit eines Managers berücksichtigen, Prioritäten zu setzen, starken Druck auszuüben, um Mitarbeiter zu ermutigen, sich an einen Plan zu halten, und Mitarbeiter für ihren Beitrag zur Erreichung der Unternehmensziele zur Verantwortung zu ziehen.

Führungskompetenz

Ein Manager muss über Führungsqualitäten verfügen, um effektiv zu sein. Daher ist es wichtig, die Fähigkeit eines Managers zu bewerten, angemessen mit anderen zu kommunizieren und zu interagieren, Erwartungen zu skizzieren und Anweisungen zu geben, um sicherzustellen, dass die Arbeit der Mitarbeiter den Erwartungen entspricht. Überlegen Sie auch, ob der Manager eine Führungskraft ist, die die Mission Ihres Unternehmens annimmt, die richtigen Ziele festlegt und eine Grundlage für die Verfolgung des Fortschritts schafft. Ebenso wichtig ist es zu bewerten, ob der Manager die Fähigkeit zeigt, Mitarbeiter und Ressourcen auf dem richtigen Weg zu mobilisieren und positive Verstärkung zu leisten. Sie sollten die Fähigkeit des Managers beurteilen, sich auf Mitarbeiter zu beziehen, welche Aufgaben sie erfüllen müssen, damit Ihr Unternehmen erfolgreich ist, und seine Fähigkeit, andere zu inspirieren, professionell zu wachsen.

Kommunikationsfähigkeit

Wenn ein Manager effektiv mit einem Mitarbeiter kommuniziert, nimmt der Mitarbeiter Informationen mit, auf die er reagieren kann. Bewerten Sie aus diesem Grund die Fähigkeit eines Managers, Feedback in bestimmten Begriffen zu geben. Überlegen Sie beispielsweise, ob der Manager effektiv und zeitnah kommuniziert, um sicherzustellen, dass die Teammitglieder das Beste für das Unternehmen tun. Bewerten Sie auch die Fähigkeit des Managers, geeignete aufgabenbezogene Informationen zu kommunizieren, und erläutern Sie, wie wichtig Mitarbeiteraktionen für das Unternehmen sind. Ebenso wichtig ist, wie der Manager mit Problemen umgeht, Informationen zu Problemen weiterleitet und produktive Beziehungen zu internen und externen Teammitgliedern aufbaut.